Ein Taucher aus Eis!

Im Sommer gibt es doch nichts schöneres als ein Glas Limonade mit ein paar Eiswürfeln.
Mit den Eiswürfeln kannst du aber noch etwas anderes machen als dein Lieblingsgetränk kühlen.
Du kannst mit Eiswürfeln ein paar Taucher selber erstellen.
Was brauchst Du dazu?
Als erstes baust du dir einen Taucher aus dem Korkenstückchen, den Reißzwecken und den Nägeln. Dabei solltest Du darauf achten, dass die Nägel sich alle auf einer Seite befinden. Die Nägel stellen die Füße dar. Mit den Reißzwecken kannst du dem Taucher ein Gesicht geben. Mit etwas Draht bekommt dein Taucher sogar Hände.
Dein Taucher darf aber nicht zu groß werden. Er muss gerade noch so in eines der Fächer des Eiswürfelbehälters passen.
Du musst ein bisschen rumprobieren wie groß er sein darf.
Wenn du damit fertig bist, füllst du den Eiswürfelbehälter mit Wasser auf und stellst den Behälter dann ins Gefrierfach. Wenn das Wasser zu Eis geworden ist, kann es weitergehen!
Die Eiswürfel mit den eingeschlossenen Tauchern kommen nun in ein Glas mit Wasser. Erst werden die Eiswürfel noch oben schwimmen, doch dann ...
werden deine Taucher ganz langsam zu Boden sinken!

Wie funktioniert das?