Wie funktioniert das?

Das hüpfende Ei

Wenn du dir einmal ein Ei genau anschaust, dann siehst du, dass die Oberfläche ziemlich rau ist, mit ziemlich vielen kleinen Dellen. Wenn das Ei in dem Eierbecher liegt, kann es diesen deshalb nicht ganz verschließen. Pustest du nun auf das Ei, dann kann ein bisschen Luft an der Seite des Eies vorbei in den Eierbecher strömen. In dem Eierbecher ist dann ein so großer Druck, dass die Luft wieder aus dem Eierbecher raus muss und dabei das Ei nach oben drückt.