schallwellen in energie umwandeln?

Hier kannst du Fragen zu Schall und Wellen stellen, zum Beispiel zu Geräuschen.
schrumpi

schallwellen in energie umwandeln?

Beitrag von schrumpi » 25. Okt 2006 - 17:14

hallo physikteam.
bei uns an der schule ist es immer so laut, weil da die züge entlang fahren. da kam mir die idee, ob man schall nicht in energie umwandeln könnte. quasi ein schallenergie-kraftwerk.
ok, das ist simple gedacht, aber jetzt wollte ich einfach mal fragen, ob das rein theoretisch möglich wäre, oder nicht. und wenn ja, dann wie? danke schon mal im voraus

l-haber

Beitrag von l-haber » 25. Okt 2006 - 21:10

Hi,
einfach einen Lautsprecher mit einem großen in der Frequenz abgestimmten Einfangtrichter in Richtung Bahngleis aufstellen.
Die schwingende Membran des Lautsprechers liefert dann einen geringen Wechselstrom.

CU
Stef

Fab

Beitrag von Fab » 12. Jun 2009 - 13:20

kann man das auch wirtschaftlich nutzen oder steht der Energiegewinn in keiner relation zum Aufwand/maschinellen einsatz/investitionsgeld

Fab

Beitrag von Fab » 16. Jun 2009 - 22:50

keiner ne ahnung?

einfachere Frage... von was für einem Energiewert spricht man? irgendein Beispiel vllt damit man weiß wie viel Energie solch Geräusche sind?

el-haber-gast

Re: schallwellen in energie umwandeln?

Beitrag von el-haber-gast » 29. Jun 2009 - 16:44

HI,
die Industrie hat mittlerweise eine Geräteserie herausgebracht, die mit geringen physischen
unregelmäßigkeiten (Schallwellen, bewegung, Wellen, Licht, Themperatur) soviel Energie erzeugt,
daß damit ein Sensor und ein Sender betrieben werden können.
Beispiel: Reifenluftdruck-Sonde, Tierzug-Verfolgung, Datenlogger in Kältetransporten.

Antikes Beispiel: Automatik-Uhr mit Ankergewicht zum Aufziehen durch die Bewegung des Handgelenkes. - Vielleicht geht das auch moderner mit einem Piezzo-Kristall und einer Digitaluhr.


Cu
Stef

fab

Re: schallwellen in energie umwandeln?

Beitrag von fab » 08. Jul 2009 - 16:17

danke =)

el-haber-gast

Re: schallwellen in energie umwandeln?

Beitrag von el-haber-gast » 10. Jul 2009 - 9:36

Hi,
hab den Artikel wieder gefunden.
Unter der Initiative: 'EnOcean'
gibt es ein Aktionsbündnis von Industrie und Forschung.

Cu
Stef

Antworten