Sicherung???

Die E-Lehre beschäftigt sich mit bewegten Ladungen wie Strom
Gast

Re: Sicherung???

Beitrag von Gast » 15. Aug 2010 - 13:29

Meines Wissens ist aber eine Elefantensicherung kein Fachlich Korrekter Begriff ;)

Nur mal so neben bei ^^

Gast

Re: Sicherung???

Beitrag von Gast » 07. Mai 2012 - 8:04

Gast hat geschrieben:Was ist eine elefantensicherung?

arschi

Re:

Beitrag von arschi » 07. Mai 2012 - 8:08

Jan Behrens hat geschrieben:Wenn Strom durch einen Leiter(Kabel) fließt wird dieser Leiter heiß.
Das kann mann leicht bei einem Föhn, Heizlüfter oder einer Glühlampe sehen, so funktionieren die nämlich.
Auch die Leitungen, die in der Wand vom Sicherungskasten zur Steckdose führen werden warm. Je mehr Strom durch sie fließt, desto wärmer werden sie.
Schließt du an eine einzelne Leitung per Mehrfachsteckdose 2 Fernseher, eine Waschmaschine und einen Heizlüfter an, dann wird die Leitung so Heiß, dass sie durchglüht oder die Tapete in brand steckt.

Damit das nicht passiert, setzt man eine Art "Sollbruchstelle" in die Leitung:
Die Sicherung

Eine Sicherung glüht oder schmilzt schon lange vor der eigentlichen Leitung durch. Dadurch wird verhindert, das sich der Leiter entzündet und das Haus abbrennt.
Wenn die Sicherung "ausgelöst" hat, ist der Stromkreis unterbrochen und die Gefahr beendet.
Es gibt verschiedene Arten von Sicherungen. Im Haushalt vor allem Schmelzsicherungen und Automatensicherungen.
Schmelzsicherungen bestehen aus einem Draht der bei einem Strom durchglüht und so den Stromkreis unterbricht.
Automatensicherungen sind Schalter die bei einem bestimmten Strom die Leitung vom Netz trennen, ähnlich wie ein automatischer Lichtschalter.
Schmelzsicherungen sind nach dem Auslösen kaputt und müssen ausgetauscht werden. Automatensicherungen kann man einfach wieder "einschalten". Falls das Problem nicht behoben wurde wird sie aber gleich wieder rausfliegen.

Antworten