Sicherung???

Die E-Lehre beschäftigt sich mit bewegten Ladungen wie Strom
sunshine

Sicherung???

Beitrag von sunshine » 24. Mär 2005 - 11:02

Ich wollte mal wissen warum es eine sicherung im Hasuhalt und bei elektrogeräten gibt?
:?: :?: :?: :?: :?:

coolman

schmelzsicherung

Beitrag von coolman » 24. Mär 2005 - 11:04

was ist eine schmelzsicherung???

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens » 24. Mär 2005 - 23:39

Wenn Strom durch einen Leiter(Kabel) fließt wird dieser Leiter heiß.
Das kann mann leicht bei einem Föhn, Heizlüfter oder einer Glühlampe sehen, so funktionieren die nämlich.
Auch die Leitungen, die in der Wand vom Sicherungskasten zur Steckdose führen werden warm. Je mehr Strom durch sie fließt, desto wärmer werden sie.
Schließt du an eine einzelne Leitung per Mehrfachsteckdose 2 Fernseher, eine Waschmaschine und einen Heizlüfter an, dann wird die Leitung so Heiß, dass sie durchglüht oder die Tapete in brand steckt.

Damit das nicht passiert, setzt man eine Art "Sollbruchstelle" in die Leitung:
Die Sicherung

Eine Sicherung glüht oder schmilzt schon lange vor der eigentlichen Leitung durch. Dadurch wird verhindert, das sich der Leiter entzündet und das Haus abbrennt.
Wenn die Sicherung "ausgelöst" hat, ist der Stromkreis unterbrochen und die Gefahr beendet.
Es gibt verschiedene Arten von Sicherungen. Im Haushalt vor allem Schmelzsicherungen und Automatensicherungen.
Schmelzsicherungen bestehen aus einem Draht der bei einem Strom durchglüht und so den Stromkreis unterbricht.
Automatensicherungen sind Schalter die bei einem bestimmten Strom die Leitung vom Netz trennen, ähnlich wie ein automatischer Lichtschalter.
Schmelzsicherungen sind nach dem Auslösen kaputt und müssen ausgetauscht werden. Automatensicherungen kann man einfach wieder "einschalten". Falls das Problem nicht behoben wurde wird sie aber gleich wieder rausfliegen.

emexy
Beiträge: 21
Registriert: 29. Mai 2005 - 10:15
Wohnort: Ergoldsbach
Kontaktdaten:

Kabel

Beitrag von emexy » 29. Mai 2005 - 16:02

Ich möchte das gleiche auch erzählen.
Jetzt ganz kurz:
Eine Sicherung ist drin das man sich nicht mit dem Strom verletzt. :idea:

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens » 29. Mai 2005 - 17:51

Ja, aber nicht nur!
Auch damit die Leitungen in den Wänden durchschmelzen.
Ohne Sicherung kann es bei Fehlern im Gerät zum Hausbrand kommen.

Jule

Beitrag von Jule » 12. Feb 2007 - 15:29

Wenn Strom durch einen Leiter(Kabel) fließt wird dieser Leiter heiß.
Das kann mann leicht bei einem Föhn, Heizlüfter oder einer Glühlampe sehen, so funktionieren die nämlich.
Auch die Leitungen, die in der Wand vom Sicherungskasten zur Steckdose führen werden warm. Je mehr Strom durch sie fließt, desto wärmer werden sie.
Schließt du an eine einzelne Leitung per Mehrfachsteckdose 2 Fernseher, eine Waschmaschine und einen Heizlüfter an, dann wird die Leitung so Heiß, dass sie durchglüht oder die Tapete in brand steckt.

Damit das nicht passiert, setzt man eine Art "Sollbruchstelle" in die Leitung:
Die Sicherung

Eine Sicherung glüht oder schmilzt schon lange vor der eigentlichen Leitung durch. Dadurch wird verhindert, das sich der Leiter entzündet und das Haus abbrennt.
Wenn die Sicherung "ausgelöst" hat, ist der Stromkreis unterbrochen und die Gefahr beendet.
Es gibt verschiedene Arten von Sicherungen. Im Haushalt vor allem Schmelzsicherungen und Automatensicherungen.
Schmelzsicherungen bestehen aus einem Draht der bei einem Strom durchglüht und so den Stromkreis unterbricht.
Automatensicherungen sind Schalter die bei einem bestimmten Strom die Leitung vom Netz trennen, ähnlich wie ein automatischer Lichtschalter.
Schmelzsicherungen sind nach dem Auslösen kaputt und müssen ausgetauscht werden. Automatensicherungen kann man einfach wieder "einschalten". Falls das Problem nicht behoben wurde wird sie aber gleich wieder rausfliegen.
Eure Jule :wink:

Gast

Re: Sicherung???

Beitrag von Gast » 19. Mär 2007 - 12:09

sunshine hat geschrieben:Ich wollte mal wissen warum es eine sicherung im Hasuhalt und bei elektrogeräten gibt?
:?: :?: :?: :?: :?:

evgenija

Re: Sicherung???

Beitrag von evgenija » 12. Feb 2008 - 14:05

Wofür ist die sicherung da ?

Gast

Re: Sicherung???

Beitrag von Gast » 12. Feb 2008 - 14:25

Gibt es eine Sicherung einmal oder mehr mals im haus?

laidi

Re: Sicherung???

Beitrag von laidi » 12. Feb 2008 - 14:30

kann man ohne der sicherung imhaus sein ? javascript:emoticon('8)')
Cool

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 13. Feb 2008 - 11:52

Hi,
Sicherungen sind vom EVU und VDE und Gebäude-Versicherern vorgeschrieben (Deutschland).
Es sind mehrere Sicherungen hintereinander geschalten.
1. Eingangssicherung von der Versorgungsleitung (Panzersicherung) im verplombten eignen Sicherungskasten (meißt 3 Sicherungen mit > 25A nebeneinander).
2. Abgangssicherungen der einzelnen Stromkreise (6A, 10A, 16A)
3. Dazwischen für spezielle Stromkreise (Bad) eine Leitungsüberwachung auf Fehlerstrom.
4. Sicherungen in einzelnen Greäten gegen Überhitzung, interner Defekt und zur Schadensbegrenzung von wenigen mA bei Kleingeräten und wenigen A bei Großgeräten (Fön, Fernseher, Heizkörper, Computer)

Ausführung: wegwerf-Schmelzsicherung oder wiederverwendbare elektronische Sicherung (Automat).

Cu
Stef

Gast

Re:

Beitrag von Gast » 04. Jun 2010 - 19:03

Wenn Strom durch einen Leiter(Kabel) fließt wird dieser Leiter heiß.
Das kann mann leicht bei einem Föhn, Heizlüfter oder einer Glühlampe sehen, so funktionieren die nämlich.
Auch die Leitungen, die in der Wand vom Sicherungskasten zur Steckdose führen werden warm. Je mehr Strom durch sie fließt, desto wärmer werden sie.
Schließt du an eine einzelne Leitung per Mehrfachsteckdose 2 Fernseher, eine Waschmaschine und einen Heizlüfter an, dann wird die Leitung so Heiß, dass sie durchglüht oder die Tapete in brand steckt.

Damit das nicht passiert, setzt man eine Art "Sollbruchstelle" in die Leitung:
Die Sicherung

Eine Sicherung glüht oder schmilzt schon lange vor der eigentlichen Leitung durch. Dadurch wird verhindert, das sich der Leiter entzündet und das Haus abbrennt.
Wenn die Sicherung "ausgelöst" hat, ist der Stromkreis unterbrochen und die Gefahr beendet.
Es gibt verschiedene Arten von Sicherungen. Im Haushalt vor allem Schmelzsicherungen und Automatensicherungen.
Schmelzsicherungen bestehen aus einem Draht der bei einem Strom durchglüht und so den Stromkreis unterbricht.
Automatensicherungen sind Schalter die bei einem bestimmten Strom die Leitung vom Netz trennen, ähnlich wie ein automatischer Lichtschalter.
Schmelzsicherungen sind nach dem Auslösen kaputt und müssen ausgetauscht werden. Automatensicherungen kann man einfach wieder "einschalten". Falls das Problem nicht behoben wurde wird sie aber gleich wieder rausfliegen.

Gast

Re: Sicherung???

Beitrag von Gast » 28. Jun 2010 - 9:46

Was ist eine elefantensicherung?

Gast2

Re: Sicherung???

Beitrag von Gast2 » 28. Jun 2010 - 9:51

Eine Elefantensicherung ist eine sicherung für eher große elektrische ströme..
:D

Gast 3

Re: Sicherung???

Beitrag von Gast 3 » 28. Jun 2010 - 9:54

Gast hat geschrieben:Was ist eine elefantensicherung?
Ja eine Elefantensicherung wir oft benötigt für viele sachen.

Antworten