stromunfälle

Die E-Lehre beschäftigt sich mit bewegten Ladungen wie Strom
smili

stromunfälle

Beitrag von smili » 11. Dez 2004 - 18:33

hallo ihr!!!!!! :wink:
mich würds mal voll gern interesieren wie ich mich verhalten soll wenn jemand einen Stromschlag bekommen hat!!!!Und ob ich dem oder derjenigen dann auch helfen kann????danke :lol:

bengele

hast du aber glück

Beitrag von bengele » 11. Dez 2004 - 18:44

mann hast du aber glück dass ich deine frage zu stromunfällen gerade gelesen habe!!!!!!dass haben wir nämlich grad in physik!!!!also das ist so du darfst wenn der Verletzte noch Kontakt zur steckdose....hat darfst du ihn nicht berühren da dass dann auch für dich gefährlich sein kann,du musst also die sicherungen ausschalten(bzw. heraus drehen) dann rufst du den Krankenwagen(Notarzt) an stichwort:Elektrounfall!
wenn der verlezte bewusstlos ist musst du die stabile Seitenlage anwenden!!! :wink:

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens » 11. Dez 2004 - 19:45

Mir ist nicht ganz klar warum das in den Meckerkasten gehört?!
Es wäre nett wenn ihr da ein bisschen drauf achten könntet, wo ihr die Beiträge öffnet.

Zum Thema:
Wenn man keine Möglichkeit hat die Sicherung auszuschalten, wie bei Erdkabeln ,Freileitungen oder weil ihr nicht wisst wo die Sicherung ist müsst ihr den Verunglückten mit etwas NICHTLEITENDEM vom Strom wegschlagen oder stoßen.
Dass kann ein langes stück Holz oder Plastik(Stuhl, Zaunpfahl, Kantholz o.ä.) sein.
Fasst ihn erst an, wenn ihr ganz sicher seit, dass er nicht mehr unter Strom steht!

das_pendel
Beiträge: 287
Registriert: 08. Sep 2004 - 15:29
Wohnort: Barcelona

Warum

Beitrag von das_pendel » 12. Dez 2004 - 15:39

Warum darf man denjenigen nicht berühren, wenn er noch unter Strom steht?

Das Problem ist, dass sich die Muskulatur verkrampft, und man kann dann z.B. die Steckdose oder Kabel nicht mehr loslassen auch wenn man es versucht :!: :!: :!: :!:

Wenn man Schuhe anhat, kann man denjenigen auch "wegtreten", die Sohle ist aus Gummi also ein Isolator.

Gruß das Pendel

she_smile

Re: stromunfälle

Beitrag von she_smile » 05. Jan 2010 - 14:45

:!:hallo ihr ich hab eine frag und zwar wieso darf man stecker ncht am kabel aus der steckdose ziehen? bitta antwortet schnell ich muss meine GFS fertig machen danke
LG she_smile

Schulbankdrückerin

Re: stromunfälle

Beitrag von Schulbankdrückerin » 06. Jan 2010 - 14:46

hi she_smile,

das ist ganz einfach denn wenn du den Stecker am Kabel aus der Steckdose ziehst kann die Isolierung an der Verbindungsstelle von Kabel und Stecker kaputt gehn. Und das wäre dann sehr gefährlich!!! Es könnten dann die Kabel heraus kommen die den Strom leiten und wenn du diese dann anfasst bekommst du einen Stronschlag!!!!!

Hoffe deine Frage ist beantwortet :D

elekroeis

Re: stromunfälle

Beitrag von elekroeis » 08. Jan 2010 - 15:59

Also
Wenn einer einen stromschlag bekommt (und du bist dabei) Muss man:
1.) Ruhig Bleiben
2.) Vorsichtig sein wenn man ihn Außer reichweite holt.(wegen Stromschlaggefahr)
3.) Notartzt rufen!
4.) Nachdem der Notartzt angerufen wurde, Fragen ob man sie Hört und wahrnehmen kann.
Und der strom ist so gefährlich weil Wenn der strom durh deinen körper
Strömt gerind dein Blut zu kleinen klumpen. (ich meine man bekommt auch eine Blutvergiftung?)

Schulbankdrückerin

Re: stromunfälle

Beitrag von Schulbankdrückerin » 11. Jan 2010 - 17:04

Hi,
also ob man eine Blutvergiftung bekommt weiß ich nicht aber es glinkt für mich nicht logisch. Ich weiß aber das wenn man einen Stromschlag bekommt und zwar lange (Finger in Steckdose oder so) dann hält einen der Strom wie fest er übernimmt so zu sagen die Kontrolle über deine Muskeln diese werden normal auch mit impulsen gesteuert und der Strom bringt das dann durch einander (die Leute fangen dann auch an zu zittern).

Aber das wichtigste ist das du jemanden der den Finger in der Steckdose gesteckt hat NICHT anfasst! Denn wenn du das tust dann "klebst" du an dem jenigen. Kannst nicht loslassen, wie er die Steckdose nicht und bekommst, wie er einen Stromschlag. Und das ist nicht schnell vorbei ein Stromschlag so heißt es aber das ist richtig gefährlich denn du kannst so lange an der Steckdose hängen bis der Strom dein Herz "zerstört" hat (hat auch etwas mit den Impülsen von ober zu tun).

Am besten ist wenn jemand einen Stromschlag bekommen hat und NICHT mehr unter Strom steht (keinen Kontakt mit der Stromquelle hat), dass du den Notarzt verstendigst. Wenn er noch unter Strom steht erst Sicherung raus machen dann Notarzt!

Hoffe hab dir helfen können ;-D

SchulBankDrückerin

Gast

Re: stromunfälle

Beitrag von Gast » 09. Feb 2010 - 21:05

also zusammengefasst du mus versuchen das opfer wenn es noch an an der stromquwelle ist es dort wech tz kriegen wnn das auch mall draussen passitr an nerm schaltkasten oda so wirf dich gegen den betreffenden

die zeit in der du dan auch nen schlag krigst ist zu kurz für verlezungen
ansonsten hilft dir ein gegenstand aus nicht leitendem material

wnn di person bewustlos ist stabile seitenlage
wenn si nicht mer atmet und du keinen pulls ver fühlst dann herzlungen pressur anwenden

abber immer immer hilfe holen und wenn es nur der hausbesizer gegenüber ist(nur wenn du kei handy hast)

ps. die blutvergiftun kriegste weil sich durch den strom selbiges in seine bestandteile auflöst

Gast

Re: stromunfälle

Beitrag von Gast » 13. Aug 2011 - 18:49

Hallo
Wen mann eine Person unter strom sehen sollte,
sollte man sich selber vor im schützen weil er es an dich weiter leiten könnte.
Wenn man das gemacht hat sollte man die Person wach b.z.w aktiv halten.
Heißt ihn mit schuhen überrennen oder mit einem holz Besen leicht hauen.

cookieclassic

Re: stromunfälle

Beitrag von cookieclassic » 25. Dez 2011 - 14:36

Also
Als erstes, wie schon so oft geschrieben, den Betroffenen von der Steckdose
oder wo auch immer er am Strom hängt weg ziehen.
Das kann man eigentlich mit fast allem machen *Stuhl, Holz, egal^^
NUR dieser Gegenstand sollte keinen Strom leiten (also nichts aus Metall oder sowas)

(Den Sicherungskasten suchen und die 1 Sicherung finden, die dann die richtige ist - )
(kann schon fast zu lange dauern)
(aber nicht außer acht nehmen)

Den Betroffenen an der Steckdose nicht mit der hand berühren !!!
(außer um ihn irgendwie weg zu schubsen oder sowas)

IMMER den Arzt rufen, denn das Blutbild kann sich verändern
und es kann auch nach 1 oder 2 Tagen erst zu weiteren Folgen kommen.

1 Hilfe- Maßnahmen anwenden wenn erforderlich

Das wars eigentlich schon
wollte nur auch mal meinen Senf dazu beitragen :-)

lala

Re: stromunfälle

Beitrag von lala » 07. Mär 2012 - 16:06

was heißt na 2´"mit schuhe überrennen" ?also was bedeutet des?

schlaubi04

Re: stromunfälle

Beitrag von schlaubi04 » 16. Dez 2012 - 17:24

ka :lol:

Antworten