Bungee-Jumping

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
DieBlondies
Beiträge: 2
Registriert: 04. Mär 2015 - 17:04

Bungee-Jumping

Beitrag von DieBlondies » 04. Mär 2015 - 17:17

Hallu!
Wir hätten mal so ne Frage zu Physik:
Wir haben eine Aufgabe mit einem Bungee-Springer bekomme.
Infos: 80kg
45m hoch
A war wie viel Energie er abgeben muss, um bei 44m zu stoppen...
Da haben wir ΔE=F*Δs -> F=80kg*9,81m/s² F=784,8N Δs=44m
ΔE=34531,2Nm oder?.... :?:
B war Wie viel Energie besitzt der Springer, wenn er schließlich 10 Meter über dem Boden zur Ruhe kommt?
Da haben wir das gleiche wie bei A gemacht nur die 44m durch 35m ersetzt da kam dann 27468Nm raus Keine Ahnung ob das richtig ist...
C Wie groß ist dann die Gesamtenergie aus Seil und Springer? Vergleiche mit der Gesamternergie zu Beginn des Sprunges und das checken wir so gar nicht
wäre voll nett wenn jemand uns sagt, wie man das rechnen muss oder welche Formel man dafür braucht
Danke schonmal im Vorraus A und C :)
-> TheBlondies :idea:

Quadrat
Beiträge: 192
Registriert: 01. Jun 2010 - 18:37

Re: Bungee-Jumping

Beitrag von Quadrat » 05. Mär 2015 - 10:02

zu A: okay

zu B: Ihr habt berechnet, wieviel Energie er abgegeben hat an das Seil. Nicht die, die Er übrig hat.
Man muss also:
ΔE=m*g*s mit s=10m rechnen

zu C: Die Aufgabe ist einfach nur bescheuert. Wahrscheinlich ist damit gemeint
Eseil=m*g*s mit s=35m
und Espringer kennt man aus B. Dann summiert man die beiden Energien und da kommt dann das selbe raus, wie wenn man die Gesamtenergie vor dem Sprung berechnet:
Egesamtvordemsprung=m*g*s mit s=45m

Bescheuert, weil man so die Energieerhaltung nicht zeigen kann, da man sie für die Berechnungen bereits angenommen hat. Man könnte hier höchstens prüfen, ob man richtig gerechnet hat.

DieBlondies
Beiträge: 2
Registriert: 04. Mär 2015 - 17:04

Re: Bungee-Jumping

Beitrag von DieBlondies » 06. Mär 2015 - 19:25

Daaaanke!!!!!!!

Antworten