energieumwandlung beim stabhochsprung

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
butterkecks

energieumwandlung beim stabhochsprung

Beitrag von butterkecks » 30. Sep 2009 - 15:02

Hi erstmal, :lol: :wink:
ich bin jetzt in die achte klasse gekommen und habe das zweite jahr physik.
jetzt soll ich als hausaufgabe die "energieumwandlung beim stabhochsprung" erklären oder benennen. :roll: .....kann mir da jemand helfen so schnell wie möglich? bitte denn phsik ist nicht mein lieblingsfach :shock:
ich wüsste eigentlich schon wie es geht,ja ich weis es sogar aber in welcher reihenfolge?
ist eigentlich auch nicht so schwer und ich könnte mir die reihenfolge erahnen aber ich hätte schon gerne voher ein paar meinungen.
naja wenn mir niemand helfen kann dann werd ich das wohl auch alleine machen müssen.
Ich wüsste ja wies geht aber hätte gern noch ein paar meinungen eingeholt.
würd mich freuen wenn mir bald jemand eine antwort liefern könnte.
glg anna :P :) :D

l-haber

Re: energieumwandlung beim stabhochsprung

Beitrag von l-haber » 30. Sep 2009 - 16:46

Hi,
welche Energiearten kennst Du?

Was braucht ein Sportler, um sich selber in Bewegung zu setzen?
- ist so eine Art chemische Energieumwandlung im Muskel.
Danach hat er beschleunigt und besitzt Energie der Bewegung (Ekin)
Beim Absprung setzt er den Stab als Feder ein - Spannenergie?
Und schließlich erreicht er die Oberkante der Latte - Lageenergie.
Am ende fällt er auf die Matte, in der die gesammte Energie absorbiert wird.

Cu
Stef

Antworten