Weltall

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
xxy

Weltall

Beitrag von xxy »

ich möchte gerne wissen was passiert, wenn 2 austronauten sich im weltall anstupsen !! :roll:

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

elastischer Stoß
bewegung entlang einer Iso-Ebene im Gravitationsfeld. Dabei kann aber das Potential des einen Astronauten geschwächt werden, und Energie an den anderen Astronauten abgeben. Der erste Astronaut bewegt sich dann auf einem niedrigeren Potential und 'fällt' etwas nach unten, der andere 'steigt' beschleunigt auf ein höheres Potential.

Astronauten habe immer 2 Energiepotentiale: Ekin aus der Umlaufgeschwindigkeit und Epot aus der Flughöhe als Summe der Gesamtenergie.

Cu
Stef

mol
Beiträge: 82
Registriert: 30. Aug 2007 - 13:49
Wohnort: Gau-Algesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von mol »

sorry el-haber aber selbst ich hab keinen fachbegriff verstanden.

hier meine erklärung nicht nur, wie angenommen, der angeschuste Astronaut "fliegt" nach hinten sondern auch der schubsende Astronaut fliegt in die entgegengesetzte richtung.

klingt lustig aber es geht lustiger das schema läuft auch bei leichteren gegenständen ab also der Astronaut wirft mit viel Wucht zum Beispiel einen Apfel weg und fliegt selbst nach hinten.

ich stell mir grad noch boxen im Weltall vor
mfg

Code: Alles auswählen

M        M    OOOO    L
M M    M M   O    O   L
M  M  M  M   O    O   L
M   MM   M    OOOO    LLLLLL

xxy

Weltall

Beitrag von xxy »

danke für die erklärung, aber leider habe ich nix verstanden, wir hatten noch nicht potentailes :?: , könnt ihr das vllt. ohne dem p.... erklären ???
das wäre sehr nett, denn nächste woche schreiben wir eine physikarbeit :roll:

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
tut mir leid, daß ich über das Ziel hinausgeschossen bin.
MOL hat das Grundprinzip des elastischen Stoßes schon erklärt. Der eine Austronaut gibt seineBewegungsenergie an den anderen und umgekehrt, so daß beide in entgegengesetzter Richtung davonfliegen.

Die Bewegung eines Astronauten kann nur auf einer Ebene (= Kugeloberfläche um den anziehenden Körper (ERDE)) herum erfolgen. Würde er auf eine andere Ebene wechseln, dann müßte er selber schneller fliegen (näher an der Erde dran) oder langsamer fliegen (weiter weg).

Astronauten habe immer 2 Energiearten: Ekin aus der Umlaufgeschwindigkeit und Epot aus der Flughöhe als Summe der Gesamtenergie.

Cu
Stef
Zuletzt geändert von el-haber am 18. Dez 2007 - 17:19, insgesamt 1-mal geändert.

mol
Beiträge: 82
Registriert: 30. Aug 2007 - 13:49
Wohnort: Gau-Algesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von mol »

ne ich wusst nicht auf welcher "ebene" die frage gemeint ist.
beim thema Glühbirnen kann man ja auch von den kleinen elekronen-männlein erzählen die es ganz und garnicht mögen wenn sie durch den kleinen draht müssen und desshalb anfangen vor wut zu leuchten oder man fang mit der atomaren aufbau der Materie an und höhrt mit Spekrum des licht auf.
mfg

Code: Alles auswählen

M        M    OOOO    L
M M    M M   O    O   L
M  M  M  M   O    O   L
M   MM   M    OOOO    LLLLLL

Antworten