hilfeee!!!

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
physik=schwer

hilfeee!!!

Beitrag von physik=schwer » 13. Dez 2006 - 17:09

wer kenn mir den wirkungsgrad erklären . formel und andere wege es auszurechen. :?:

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 14. Dez 2006 - 13:41

HI,
alle Maschinen verbrauchen mehr Energie für einen bestimmten Antrieb, als für den Antrieb freigesetzt wird.
Beispiel:
Seilrolle haängt oben und hat ein Seil, mit 2 gleichen Gewichten an den Enden, dranhängen. Wird nun das Seil so bewegt, daß das eine Gewicht oben ist und das Andere unten, dann gleichen sich die Seilstücken über die Rolle 'langsam' aus.
Dabei ist zu beobachten, daß zuerst das Gewicht von oben bis unten mit dem Seil dran ganz nach unten fällt. Das andere Gewicht ist dabei anschließend ganz oben. Anschließend fällt dieses Gewicht runter und zieht wieder das Erste rauf.
Die Rolle bremst aber ein klein wenig und so kommt mit jeder Bewegung des Seils das Gewicht schon weiter unten zu stehen.
Mit einem Wirkungsgrad von 1 würde das Gewicht ewig rauf und runtersausen. mit einem Wirkungsgrad von 50% passiert das genau 1 mal und bei noch weniger gleicht es sich ganz langsam aus.

Gut die Berechnung bin ich Dir jetz auch schuldig geblieben.
Grundsätzlich wird die Energie betrachtet, die dem System zugeführt wird (hier z.B. die Lageenergie des Gewichtes als Höhe H) und mit der abgegebenen Energie verglichen.
Wirkungsgrad = abgegebene Energie / zugeführte Energie.
oder wenn wie hier eher der Verlust beobachtet werden kann (aus der höhendifferenz der Gewichte dh)

Wirkungsgrad = (zugeführte Energie - Verlustenergie) / zugeführte Energie

Hier also vereinfacht: nj = (H-dh)/ H


CU
Stef

Antworten