Papier stoppt Wasser?

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
Luft

Papier stoppt Wasser?

Beitrag von Luft » 13. Apr 2004 - 7:59

Wir haben ein Wasserglas mit Wasser gefüllt und eine Postkarte darübergehalten. Dann haben wir das Ganze umgedreht.Wenn man die Postkarte loslässt, bleibt sie am Glas haften.
Warum ist das so?

Luft

Papier stoppt wasser

Beitrag von Luft » 13. Apr 2004 - 8:52

Warum bleibt die postkate an dem Glas kleben?

totalesmatheass
Beiträge: 106
Registriert: 08. Jan 2004 - 16:54
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von totalesmatheass » 18. Apr 2004 - 13:58

hallo! ich weiss es leider auch nicht so genau, aber ich werde versuchen dir zu helfen, in dem ich dir zeige, wie man über sowas nachdenkt:
-gedanke1: der bierdeckel könnte die luft durchlassen, es würde ein unterdruck im glas entstehen und der deckel würde kleben bleiben...
-gegengedanke1: die luft würde in beide richtungen durchgelassen werden, also würde doch kein unterdruck entstehen...

-gedanke 2: der bierdeckel saugt ewtas von dem wasser aus (und ist nicht luftdurchlässig)- wieder entsteht ein unterdruck.
-gegengedanke2: der bierdeckel wäre irgendwann durchnässt und wäre auch durch das wasser wohl zu schwer um von dem wenigen unterdruck gehalten werden zu können...

gedanke3: wenn man das glas umdreht, verdrängt das wasser (wegen seiner höheren dichte) die luft. der bierdeckel ist luftdurchlässig und wird so durch das wasser aus dem glas gedrängt... es entsteht wiederum ein unterdruck.... und da die luft wegen dem wasser nur sehr sehr langsam wieder zurück ins glas kommt, wird der bierdeckel erst nach längerer zeit runterfallen (das hat euch der lehrer wohl nicht gezeigt, ist aber glaub ich so)

beim 3. gedanken hatte ich noch keinen gegengedanken und ich finde diese antwort auch sehr plausibel, weiss aber nicht, ob sie richtig ist...
ich hoffe du hast verstanden, was ich dir erklärt habe und ich hab es nicht zu kompliziert erklärt... wenn doch oder wenn du was nicht verstanden hast, meld dich doch einfach nochmal...
matheass :D

totalesmatheass
Beiträge: 106
Registriert: 08. Jan 2004 - 16:54
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von totalesmatheass » 18. Apr 2004 - 13:59

ich habe bierdeckel anstatt postkarten benutzt... :oops:

Hektor Paskal

ganz einfach...

Beitrag von Hektor Paskal » 20. Apr 2004 - 14:07

Hier eine kurze Erklärung dafür, dass der Pappdeckel unten am Glas "kleben" bleibt und nicht herunterfällt:

Wichtig ist zunächst, dass das Wasserglas ganz bzw. fast ganz mit Wasser gefüllt ist. Hältst du eine Postkarte darüber und drehst du es nun um, kannst du dir ja vorstellen, dass die "Wassersäule" im Glas auf die Pappe drückt.
Der Trick ist jetzt: Es drückt NUR die Wassersäule von oben auf den Pappdeckel! Der Luftdruck, der immer um uns herum vorhanden ist, ist praktisch durch das Glas "ausgesperrt". Der Luftdruck kann nur an einer Stelle angreifen: Nämlich von unten an den Pappdeckel.
Wenn man nun mal ausrechnet, wie groß der Druck von oben auf den Pappdeckel durch die Wassersäule ist, und wie groß der Luftdruck ist, der von unten gegendrückt, kommt heraus, dass die Kraft, die durch den Luftdruck versursacht wird, größer ist als die der Wassersäule.

Nochmal kurz zum Mitdenken: Die Wassersäule drückt von oben auf den Pappdeckel mit einer gewissen Kraft.
Die Luft drückt nun von unten gegen den Pappdeckel, und diese Kraft ist viel größer! Deswegen "klebt" der Deckel am Glas.

Wenn wir unseren Luftdruck nicht hätten, würde das Wasser also rauslaufen.

p.s.: Wenn noch eine kleine Luftblase im Glas ist, und dies lässt sich meistens nicht verhindern, ist in dieser LUFTblase ja auch noch ein gewisser Luftdruck, so dass man hier schon gut aufpassen muss, dass der äußere Luftdruck auch immer größer ist als der im Glas. Probier doch mal aus, wie groß so eine Luftblase sein darf, damit der Pappdeckel immer noch am Glas kleben bleibt...

totalesmatheass
Beiträge: 106
Registriert: 08. Jan 2004 - 16:54
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von totalesmatheass » 21. Apr 2004 - 18:34

das klingt echt logsich!! da wär ich nicht drauf gekommen...
mal wiedser was dazu gelernt :D

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 14. Dez 2006 - 13:30

Erst ab einer Wassersäule von 10m funktioniert das ganze nichtmehr.
z.B. Gartenschlauch, der an einem Haus aufgehängt ist und mit Wasser gefüllt ist. Oben zu und unten 'Postkarte' auf die Öffnung.

Ab einer gesammthöhe der Wassersäule von knapp 10m fällt die Postkarte runter. Der Schlauch kann durchaus 20m lang sein! Wichtig ist die Höhe des oberen Endes.

CU
Stef

Saysix
Beiträge: 13
Registriert: 24. Feb 2015 - 10:09

Re: Papier stoppt Wasser?

Beitrag von Saysix » 24. Aug 2015 - 9:41

wow klingt spannend!
Sollte ich mit meinen Kindern auch mal ausprobieren :lol:

Antworten