Studium im Ausland

Plauderecke für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Studentinnen und Studenten und alle Interessierte
Apoorva
Beiträge: 1
Registriert: 02. Apr 2018 - 2:00

Studium im Ausland

Beitrag von Apoorva » 02. Apr 2018 - 3:17

Hallo,

meine Tochter interessiert sich für ein Studium im Ausland. Bevorzugt in den USA. Aktuell ist sie in der 11 Klasse. Auf https://www.college-contact.com/ habe ich nun gelesen, dass die Anzahl der interessierten Bewerber gerade bei den USA sehr hoch ist. Weiß jemand ob es Sinn macht, wenn man sich da bewirbt? Hat Da jemand Erfahrungen?

LG

Leni
Beiträge: 134
Registriert: 21. Mär 2018 - 14:04

Re: Studium im Ausland

Beitrag von Leni » 03. Apr 2018 - 14:25

Außer Aufwand entstehen doch keine hohen Kosten bei einer Bewerbung, oder sehe ich das falsch ?
Ich würde es auf jeden Fall wenigstens probieren.

Leni
Beiträge: 134
Registriert: 21. Mär 2018 - 14:04

Re: Studium im Ausland

Beitrag von Leni » 17. Apr 2018 - 7:27

Meine Cousine wird demnächst mit ihrem Studium beginne und sei hat mir erzählt, dass man auch im Studium ja für ein bis 2 Semester ins Ausland gehen kann.
Dann ist das sicherlich auch nicht so teuer ^^
Denke aber, dass generell die USA beliebt sind.

LinoX
Beiträge: 13
Registriert: 16. Apr 2018 - 12:51

Re: Studium im Ausland

Beitrag von LinoX » 17. Apr 2018 - 12:56

Ich tippe du meinst eigentlich, dass ein Auslandsjahr von der Schule angestrebt wird oder?
Weil du ja die 11. Klasse in den Vordergrund stellst?

Bewerben schadet nicht, ich meine je nach Schule hängt es aber von der schulischen Leistung bzw. vom Losverfahren ab, wem dies zuteil werden kann.
Bewerben macht immer Sinn, es ist kostenlos.

Dir muss nur klar sein, dass jemand den Aufenthalt dort auch in irgendeiner Weise finanzieren muss (erkundige dich in der Schule).

Und zu deiner Cousine: Da Sie studieren wird, brauchst sie entweder einen Platz im dormitory, oder eine Wohnung oder ähnliches, wenn du meinst, dass es das in den USA umsonst gibt, dann solltest du dich vorher bzw. deren Eltern informieren. "Nicht teuer" sind Auslandssemster nicht.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

JohannaBauer
Beiträge: 155
Registriert: 16. Okt 2017 - 14:27

Re: Studium im Ausland

Beitrag von JohannaBauer » 20. Apr 2018 - 8:17

Ich hab keine Erfahrung mit Auslandstudium, aber ich kann mir vorstellen,
es ist ne größe Herausforderung um neue Kultur kennenlernen :)

Adam
Beiträge: 12
Registriert: 18. Mai 2018 - 8:44

Re: Studium im Ausland

Beitrag von Adam » 18. Mai 2018 - 9:09

Soweit ich weiß, gibt es, macht man das über die Universität bzw. ein Austauschprogramm, Förderungen!

FranzG

Re: Studium im Ausland

Beitrag von FranzG » 28. Mai 2018 - 16:02

Eine weitere Möglichkeit wäre, wenn sie nicht für das Förderprogramm genommen wird, einen Auslandsaufenthalt in den USA zu machen, und diesem mit einem Fernstudium zu verbinden. Ist vielleicht nicht das beste Beispiel, macht aber gerade in einer gewissen Art und Weise mein jüngster Sohn. Er ist zur Zeit in Australien, arbeitet dort als Tauch-und Surflehrer und studiert gleichzeitig BWL. Wenn er sein Studium durchzieht, und irgendwann wieder zurück kommt, soll es mir recht sein

mami75
Beiträge: 79
Registriert: 20. Apr 2018 - 11:00

Re: Studium im Ausland

Beitrag von mami75 » 30. Mai 2018 - 11:29

Die USA sind sehr beliebt für solche Auslandssemster!

Leni
Beiträge: 134
Registriert: 21. Mär 2018 - 14:04

Re: Studium im Ausland

Beitrag von Leni » 04. Jun 2018 - 10:44

Wenn man in der 11. Klasse ist , kann man ja sicherlich noch ein-2 Jahre warten. Ich würde das generell übers Studium machen, da man dann ja Förderungen erhält. Und Gerade wenn man nach Amerika will, schadet es nicht älter zu sein, da man ja erst mit 21 als Volljährig zählt ;) @LinoX

Lineaa.95
Beiträge: 102
Registriert: 15. Mai 2018 - 10:19

Re: Studium im Ausland

Beitrag von Lineaa.95 » 13. Jun 2018 - 10:19

Warum nicht? Bewerben schadet ja nie :)

Leni
Beiträge: 134
Registriert: 21. Mär 2018 - 14:04

Re: Studium im Ausland

Beitrag von Leni » 15. Jun 2018 - 10:23

Ich kenne generell niemanden der die Zeit im ausland bereut hat. Aber vorher sollte man sich halt auch gut überlegen, wie man das alles finanzieren soll. Ich kenne einige die mussten sich sogar extra zusätzlich zum Bafög noch ein Studienkredit leihen. Mir wäre das ja alles zu viel. Ich weiß ja auch nicht wie lange die das dann alles abbezahlen wollen. Aber ist ja jedermanns sache allein . :)

Antworten