Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Plauderecke für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Studentinnen und Studenten und alle Interessierte
rallybelly
Beiträge: 19
Registriert: 11. Okt 2017 - 9:44

Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Beitrag von rallybelly » 13. Okt 2017 - 9:01

Grüß euch!

Meine Tochter ist momentan im letzten Jahr am Gymnasium und wird im Juni ihr Abi ablegen. Sie will auf jeden Fall ein Gap-Year nach der Schule einlegen und da sie sich sehr für Naturwissenschaften interessiert, dachte ich mir es wäre vielleicht sinnvoll, sie zum Studieren ins Ausland zu "schicken". Sie war von der Idee recht begeistert, aber als wir uns die Studienkosten an diversen Unis ansahen, war vor allem ich etwas ernüchtert. Jedenfalls können wir sie nicht alleine unterstützen und fänden es sehr schade, wenn ihr Gap-Year daran scheitern würde.

Gibt es denn keine andere Möglichkeit, ihr das Studium (oder zumindest ein Jahr) zu finanzieren? Kennt sich in dem Bereich vielleicht jemand aus und kann uns helfen?

Vielen Dank schon mal!

rudlo
Beiträge: 32
Registriert: 06. Feb 2017 - 14:20

Re: Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Beitrag von rudlo » 13. Okt 2017 - 12:25

Hallöchen,

habt ihr denn schon eine spezielle Uni ins Auge gefasst? Manchmal gibt es doch spezielle Stipendien für Studenten im Ausland. Dazu müsste sie vermutlich auch eine gewisse Leistung erbringen, also einen Notendurchschnitt halten. Aber vielleicht könntet ihr mal an der besagten Uni deswegen anfragen. Es gibt notfalls immer noch die Möglichkeit, ein Erasmus-Jahr innerhalb von Europa zu absolvieren. Meistens muss man dazu aber bereits einige Semester an einer deutschen Uni studiert haben, um gefördert zu werden.

Ihr könnt euch ja auch mal im Internet über Möglichkeiten für ein Stipendium für ein Auslandsstudium ansehen. Beispielsweise gibt es Voll- und Teilstipendien an diversen Unis in Australien und den USA. Das klingt doch auch ganz interessant, oder?

Hoffentlich konnte ich euch ein paar kleine Denkanstöße geben!

Dorotana
Beiträge: 45
Registriert: 12. Feb 2018 - 11:32

Re: Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Beitrag von Dorotana » 15. Feb 2018 - 14:43

würden ihr 1-2 Auslandssemester denn auch reichen? dann könnte sie ERASMUS machen und Auslandsbafög bekommen und die Studiengebühren fallen auch weg. Es gibt auch mittlerweile die Möglichkeit zwei Bachelor-Abschlüsse zu machen einen Deutschen und einen Ausländischen

JohannaBauer
Beiträge: 161
Registriert: 16. Okt 2017 - 14:27

Re: Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Beitrag von JohannaBauer » 28. Mär 2018 - 10:12

An meiner Uni gibt es auch die Möglichkeit bei einer Patneruni ein halbes Jahr zu studieren. Bei den meisten Partnerunis muss man dann keine Studiengebühr zahlen.

Leni
Beiträge: 134
Registriert: 21. Mär 2018 - 14:04

Re: Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Beitrag von Leni » 10. Apr 2018 - 8:41

Ich würde das auch über einm Auslandssemester durch ein Studium in Deutschland machen. Denke da kommt man am günstigsten Weg. Bafög kann dann ja auch beantragt werden. Für ein Auslandssemester gibt es ja noch das spezielle Auslandsbafög. Da werden auch teilweise Flugkosten übernommen.

Philippe

Re: Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Beitrag von Philippe » 12. Apr 2018 - 16:32

Eine gute Möglichkeit ist das auch in Verbindung mit einer Firma zu machen. Also z.B. in der Auslandsvertretung der Firma, wo man mitarbeitet bzw. sein Diplom machen möchte. Hilfreich ist es natürlich wenn man über ein paar persönliche Kontake verfügt. Mein Sohn hat z.B. bei www.berthold.com ein Praktikum zum Thema Materialfeuchtebestimmung und so sich ein schönes Netzwerk aufgebaut, das ihn demnächst für 6 Monate in die USA bringt

JohannaBauer
Beiträge: 161
Registriert: 16. Okt 2017 - 14:27

Re: Auslandsstudium für Tochter finanzieren?

Beitrag von JohannaBauer » 13. Apr 2018 - 12:24

Ein Praktikum im ausland wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Das ist aber sicherlich nicht so einfach zu organisieren. Hinzu kommt , dass Unterkunft und Anreise ja meist nicht übernommen werden. Als Student kann man im Ausland ja günstiger im Studentenwohnheim unter kommen. =)

Antworten