Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Plauderecke für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Studentinnen und Studenten und alle Interessierte
OliciaA
Beiträge: 6
Registriert: 10. Nov 2016 - 7:50

Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Beitrag von OliciaA » 03. Dez 2016 - 15:23

Wer von euch kann sagen, ob die Risikolebensversicherung der Nürnberger gut oder schlecht ist. Gibt es hier Tests oder öffentlich einsehbare Erfahrungsberichte??

JuliaF
Beiträge: 6
Registriert: 10. Nov 2016 - 7:45

Re: Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Beitrag von JuliaF » 03. Dez 2016 - 15:25

Ich selbst habe keine Risikolebensversicherung. Daher kann ich keine persönlichen Werte geben. Doch auf https://www.risikolebensversicherung-te ... ernberger/ habe ich eine umfassende Analyse zum Anbieter Nürnberger und dessen Risikolebensversicherung gefunden.

Gast

Re: Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Beitrag von Gast » 03. Aug 2017 - 16:57

Hallo zusammen!

Kann jetzt leider über dieses Versicherungsunternehmen weniger sagen, da ich ersten kein Kunde dieser Versicherung bin und ehrlich gesagt auch heute zum ersten Mal von dieser Versicherung höre. Würde auch mal spekulieren, dass ich keinen im meinen erweiterten Freundeskreis kenne, der die Leistungen dieser Versicherung in Anspruch nimmt. Aber wer weiß schon welche Versicherungen Freunde haben und abschließen? So gut kennt man sich dann doch nicht. :D

Aber um später im Leben abgesichert zu sein, gibt es ja noch andere Möglichkeiten. Finanzielle Absicherung ist für viele ein sehr wichtiges Thema. Denn oft reichen Renten nicht aus, um auf dem Lebensstandard weiterzuleben, wie sie es von der Zeit der Arbeitsbeschäftigung gewohnt sind. Daher schließen auch viele weitere private Rentenprogramme ab. Damit man einfach mehr Geld hat im fortgeschrittenen Alter. Andere investieren in Immobilien, andere in Grundstücke, andere in Kunstwerke, andere aber auch Gold beispielsweise. Und wenn man dann das Geld braucht, kann man das Gold über den Goldankauf von moneygold.de wieder verkaufen. Alles nicht sonderlich kompliziert oder aufwendig. Aber jede Absicherungsvariante hat seine Vor- und Nachteile. Ist auch eine Typ-Frage, welche Variante man wählt.

Viele Grüße!

LaraK90
Beiträge: 14
Registriert: 31. Jul 2017 - 14:44

Re: Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Beitrag von LaraK90 » 07. Okt 2017 - 15:42

Grundsätzlich ist die Nürnberger keine schlechte Versicherung. Dennoch würde ich Dir zu einem Versicherungsvergleich über top-price24.de raten, denn so kannst Du die einzelnen Versicherungstarife von vielen verschiedenen Versicherern und deren Leistungen miteinander vergleichen. Ich würde immer erst einmal Preise vergleichen, bevor ich etwas abschließe und über das Vergleichsportal von top-price24.de geht das wirklich gut, übrigens auch für Kredite oder aber Mobilfunktarife.

Viele Grüße

Martha

Re: Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Beitrag von Martha » 27. Mär 2018 - 10:28

Guten Tag allerseits!

Ich auf diesen Thread gestoßen, da ich mich selber erst vor kurzem aktiv mit diesem Thema auseinandersetze. Daher kann ich leider über die Leistung und Qualität der von dir genannten Versicherung keine Auskunft geben. Empfehlen kann ich dir diverse Testberichte im Internet zu lesen, die mehrere Versicherungen anhand bestimmter Aspekte und Punkte vergleicht. Um nicht beeinflusst zu werden, empfiehlt es sich immer mehrere unabhängige Testberichte zu lesen.

Man kommt irgendwann in ein Alter, da fängt man an sich mit solchen etwas schwierigen Themen zu beschäftigen. Auch wenn es ein schwieriges Thema ist, sollte man darüber nachdenken und reden. Es hilft nicht, es immer und immer wieder nach hinten zu verschieben. Am Ende kann es dann zu spät sein. Daher ist ein offener Umgang mit diesem Thema durchaus hilfreich. Was kann man jetzt schon tun, damit am Ende die Angehörigen wenig Arbeit haben und finanziell gesichert sind. Eine solche Versicherung ist beispielsweise eine Möglichkeit. Zudem ist das Aufsuchen eines passenden Bestatters oder einer Bestattungsart hilfreich, damit im Falle des Geschehens keine Fragen aufkommmen. Wenn alles geregelt ist, dann kommen weniger Fragen auf.

Viele Grüße!

soehni
Beiträge: 3
Registriert: 01. Aug 2018 - 13:08

Re: Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Beitrag von soehni » 01. Aug 2018 - 13:47

Hallo!
Ich hab bis jetzt auch noch keine Risikolebensversicherung abgeschlossen, weil ich noch keine Familie gegründet habe. So eine Versicherung macht ja nur Sinn, wenn man direkt Hinterbliebene hätte, etwa den Ehepartner, mit dem man zusammen ein Haus gebaut hat etc.
Ist das bei dir der Fall? Denn wenn nicht, dann ist es relativ unnötig.
Und dann wäre es auch ganz logisch, wenn du erstmal an dich denkst und dich selber absicherst. Du weiß nie was passieren kann, deshalb finde ich in einem "familienlosen" Fall eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Ein guter Anbieter im Bereich Berufsunfähigkeits-Schutz ist z. B. dieser hier: https://www.cosmosdirekt.de/berufsunfae ... sicherung/
Risikolebensversicherungen gibt es dort auch!
Neben einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man sich als Alleinstehende/r zudem Gedanken über eine private Rentenversicherung machen. Das wären insgesamt die zwei Versicherungen, die wohl für die Einzelperson für die Absicherung in der Zukunft relevant wären.

VG,
soehni

Gast

Re: Risikolebensversicherung der Nürnberger ?

Beitrag von Gast » 22. Aug 2018 - 11:36

Hallo,

Dein Kommentar zwar schon etwas älter, aber stößt immer noch auf hohen Anklang. Meine Versicherungen laufen eigentlich alles über Basler. Von der Hausratsversicherung hinzu der Privatrentenversicherung und eben auch meine Risikolebensversicherung. Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach gut. Die Risikolebensversicherung fängt sogar schon bei 2,50 Euro im Monat an. Vielleicht ist das ja was für jemanden von euch. Die ist sogar ausgezeichnet worden:

Bild

So eine Risikolebensversicherung ist meiner Meinung nach auch wirklich wichtig, insbesondere wenn man mal Kinder hat bzw. haben möchte. Als ich mich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis umgehört habe ist mir aufgefallen, dass viele so eine Versicherung gar nicht haben. Wer sieht das auch so? Wenn man noch keinen Nachwuchs hat, dann lohnt sich so eine Versicherung meiner Meinung nach aber trotzdem. Desto länger man einzahlt, umso mehr Geld gibt es hinterher.

Vielleicht konnte ich ja jemanden mit meinen Erfahrungen weiterhelfen.

LG!

Antworten