HEEEELLLPPPP

Plauderecke für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Studentinnen und Studenten und alle Interessierte
peeeepeeeeeee

HEEEELLLPPPP

Beitrag von peeeepeeeeeee » 14. Nov 2004 - 13:24

hier die aufgabe....ich habe voll probleme damit:
Aus der Höhe 10m wird ein stein(1) fallen gelassen!Gleichzeitig wird ein 2.stein(2) von 5m Höhe hochgeworfen!!!
1) Mit welcher geschwindigkeit wird der 2.stein geworfen, wenn sich beide steine 1m über dem erdboden treffen>????????????
heeeeeeeeellllllllpppppppppp bittttttttteeeeeeeeeeee schnnneeeeeeeeeellll!!
THX

totalesmatheass
Beiträge: 106
Registriert: 08. Jan 2004 - 16:54
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von totalesmatheass » 16. Nov 2004 - 15:20

Also ich glaube, man kann sie einfach so fallen lassen. Habe mal irgendwas gelesen (aber bringe so Zeug ja auch ständig durcheinander).
Die anziehungskraft wir stärker, je näher der Gegenstand an der Erde ist...
Hm... irgendwie macht das keinen Sinn gerade...

Aber lassen wir die Anziehungskarft mal weg, dann müsste Ball eins einfach doppelt so stark bei seinem Fall beschleunigt werden, wie ball 2!
Einleuchtender oder?

Naja, mach DIr mal am besten selbst ein paar Gedanken zu dem Thema. Mach Dir ne Skizze und wenn Du es nicht mit Variablen rechnen möchtest, dann tu es mit zahlen, Stell Dir vor Ball eins hat Die Geschwindigkeit a (für a kannst Du eine Zahl einsetzen, die Du möchtest) und dann denk mal nach, wie schnell der 2. Ball sein muss!

das_pendel
Beiträge: 287
Registriert: 08. Sep 2004 - 15:29
Wohnort: Barcelona

Hilfe

Beitrag von das_pendel » 16. Nov 2004 - 20:24

Hallo,

@Matheass deine ersten beiden Ansätze verstehe ich nicht :cry:

@Gast
Ich werde dir aus Prinzip nur eine Hilfestellung geben - auch wenn du die selbe Frage mehrfach in verschiedenen Kategorien einträgst :!:

Gut stell dir ein Haus mit zei Etagen vor:

- Der Eingang wäre 0m hoch, das 1. Fenster 5m und das 2.Fenster 10m
- aus dem 2. Fenster lässt man einen Stein fallen :arrow: Ausgangsgeschwindigkeit 0m/s
- aus dem zweiten Fenster wird ein Stein geworfen die Ausgangsgeschwindigkeit ist also nicht 0 :arrow: du solltest dir jetzt überlegen welche Vorzeichen die jeweiligen Richtungen haben (zum beisiel nach unten - minus, nach oben plus

dann benutzt du einfach die allgemeine Gleichung für die zurückgelegten Wege und rechnest die gesuchte Geschwindigkeit aus.

s = 1/2 * a * t^2 + v0 * t + s0 (a und v sind vorzeichenbehaftet also beim Rechnen aufpassen)

Gruß das Pendel

Gast

Re: HEEEELLLPPPP

Beitrag von Gast » 17. Nov 2005 - 11:06

[quote="peeeepeeeeeee"]hier die aufgabe....ich habe voll probleme damit:
Aus der Höhe 10m wird ein stein(1) fallen gelassen!Gleichzeitig wird ein 2.stein(2) von 5m Höhe hochgeworfen!!!
1) Mit welcher geschwindigkeit wird der 2.stein geworfen, wenn sich beide steine 1m über dem erdboden treffen>????????????
heeeeeeeeellllllllpppppppppp bittttttttteeeeeeeeeeee schnnneeeeeeeeeellll!!
THX[/quote] :evil: :evil: :evil: 8) :idea: :lol: :oops: :( :x :shock: :) :D

Antworten