induktion

ein anziehendes Thema!
jhon

induktion

Beitrag von jhon » 03. Jan 2003 - 14:57

ich weis nicht was induktion ist

dom

induktion

Beitrag von dom » 03. Jan 2003 - 15:01

schau im lexikon nach

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 06. Okt 2005 - 16:54

Hi,
unter induktion versteht der Physiker die Wirkung einer gegebenheit auf eine andere. (Übertragung)

Speziell bei Magneten:
Feldstärkeänderungen wirken auf Leiter und umgekehrt. Der Leiter kann auch eine Spule sein.
Anwendung Trafo, Motor, Generator, Schwingkreis im Radio, Filter im Netzteil.
CU
Stefano

Capu

Re: induktion

Beitrag von Capu » 08. Dez 2005 - 13:55

[quote="dom"]schau im lexikon nach[/quote]

Für was gibt es denn dieses Forum , wenn man keine Fragen stellen kann ??? :evil:

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens » 18. Jun 2006 - 10:38

Dies ist ein Forum, der richtige Platz um seine Fragen zu stellen.
Teil unseres Forums ist es auch, dass jeder seinen Beitrag dazu leisten kann. Beiträge wie der von Dom kann man entweder als freundlichen Ratschlag sehen auch andere Medien zu nutzen, oder als patzige Antwort.
Ich bemühe mich in meinem Leben immer das Positive zu sehen, das hilft einem :wink:

qwertz

Re: induktion

Beitrag von qwertz » 29. Jul 2006 - 19:55

Capu hat geschrieben:
dom hat geschrieben:schau im lexikon nach
Für was gibt es denn dieses Forum , wenn man keine Fragen stellen kann ??? :evil:
Richtig! Aber:

"Ich weiß nicht, was Induktion ist." ist keine Frage, sondern eine Aussage. Das erkennt man unter anderem am Punkt am Satzende. Was man mit dieser Aussage nun anfangen soll, hätte der Urheber dieser Ausage dazuschreiben können. Er hat es nicht getan, ich hätte seinen Beitrag auch eher mit einem "Na und?" quittiert als mit einem Vortag zum Thema Induktion.

Sharon
Beiträge: 2
Registriert: 12. Jan 2006 - 12:17

Selbstinduktion

Beitrag von Sharon » 13. Sep 2006 - 7:23

Hey Leute.
Zum thema Induktion hätte ich auch nochmal eine Frage- wenns erlaubt ist :D
Wie kann ich die Selbstinduktion einer Spule nachweisen?
Ganz spontan hätte ich die Spule mit einem Widerstand, einem Lämpchen und einer Stromquelle in Reihe geschaltet und dann versucht die Selbstinduktion mit dem verzögerten Aufleuchten des Lämpchens zu erklären, aber ich bin mir sicher, ich denke wieder einmal viel zu kompliziert und es geht noch viel einfacher, oder????

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 13. Sep 2006 - 14:07

Hi,
wenn es sich um eine Spule mit mittelmäßiger bis hoher Selbstinduktion handelt, dann kannst Du folgendes Experiment machen:
Die Spule mit einem Strom durchfließen lassen, der durch einen relativ niedrigen Widerstand (Reihenschaltung) begrenzt wird.
Parallel zur Spule wird eine Glimmlampe angeschlossen, die bei 60V etwa zündet. Wenn nun der Stromfluß unterbrochen wird, dann blitz die Glimmlampe auf. Am besten den Strom nicht mit einem Schalter unterbrechen, sondern 2 abisolierte Kabelenden aneinander reiben - das gibt wesentlich mehr und schnellere 'Funken'.

oder das gleiche Experiment mit einer älteren (fast leeren) 1,5V-Batterie und anstelle der Glimmlampe einer LED (Polarität entgegengesetzt = Kathode/kurzer-Pin an + ).
Hier blitzt auch die LED jedesmal, wenn der Stromfluß unterbrochen wird. Mit der LED lassen sich auch kleinere Spuleninduktivitäten nachweisen.

Es ist bei diesen ganzen LED-Laschenlampen sowieso verschwendung, wenn mehr als 1 Batterie für eine weiße LED eingesetzt wird. Mit einem 'Zerhacker' aus 3 billigen Bauteilen und Spule lassen sich diese Lampen mit 1 Batterie betreiben, die bis zum 'Ende' entladen wird und kaum Verlustleistung an Vorwiderständen verloren geht.

CU
Stefano

Gast

Beitrag von Gast » 02. Mär 2009 - 16:29

Ich hätte zur Indukiton auch no eine Frage.
Es gibt doch die Induktion 1. Art und Induktion 2. Art.
was ist zwischen den Beiden unterschiedlich?

Gast

Re: induktion

Beitrag von Gast » 09. Jan 2012 - 21:48

hey ich hätte mal die frage wie die induzierte spannung in einer spule in induzierten strom umgewandelt wird und wie die zueinander stehen :wink:


Gast

Re: induktion

Beitrag von Gast » 22. Apr 2013 - 16:33

:lol: :lol: :lol: :lol:

killlereye
Beiträge: 1
Registriert: 10. Feb 2015 - 5:21

Re: induktion

Beitrag von killlereye » 10. Feb 2015 - 5:37

Die Spule mit einem Strom durchfließen lassen, der durch einen relativ niedrigen Widerstand (Reihenschaltung) begrenzt wird.
Parallel zur Spule wird eine Glimmlampe angeschlossen, die bei 60V etwa zündet. Wenn nun der Stromfluß unterbrochen wird, dann blitz die Glimmlampe auf. Am besten den Strom nicht mit einem Schalter unterbrechen, sondern 2 abisolierte Kabelenden aneinander reiben - das gibt wesentlich mehr und schnellere 'Funken'. ???
Sign up with braindumps.com ccna for getting incredible online braindumps - ccna security courses exam and lynn We also provide best Florida Institute of Technology and selftestengine with guaranteed success.

Antworten