Magnet und seine Anziehungskraft

ein anziehendes Thema!
Gast

Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von Gast » 05. Feb 2006 - 15:45

Hallöchen,

kann mir vielleicht jemand genau erklären wann ein Magnet seine Anziehungskraft verliert??? Hatte nur mal irgendwann gehört das er bei wärme seine Anziehungskraft verlieren kann, aber warum genau hab ich keine ahnung *g*
Und hat jemand eine Idee in welchen Berufen mit Magneten gearbeitet wird und was sie dort für eine Aufgabe haben?

Wäre super wenn jemand was schreiben würde :wink:

Grüßle

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 06. Feb 2006 - 12:23

HI,
Magnete verlieren ihre Anziehungskraft, wenn die innere Ordnung zerstört wird.
Dies geschieht oberhalb der Curie-Themperatur (termisch) oder durch erschütterung über einer bestimmten Energie oder durch ein äußeres gegengerichtetes Magnetfeld mit einer bestimmten mindesten Stärke.

Mit Magneten wird bei den Mechanikern gearbeitet, wenn Werkstücke auf Spanntischen festgehalten werden sollen (z.B . Fräsmaschine).
Der Elektriker braucht sie um Relais zu betreiben oder für Steuerungen und Überwachungsaufgaben.
Der Manager braucht Magnete, um Metaplanzettel an die Tafel zu heften.
Der Mediziner braucht Magnete, um nicht-destruktive Untersuchungen durchzuführen.
Der Orthopäde braucht sie um Prothesen zu befestigen.
Der Physiker hat einen ganzen Sack voll davon - der abgedrehteste Magnettyp davon ist entlang der Rohre des LHC zu finden.
Der Fahrzeugbauer hat jede Menge davon in diversen Motoren und auch als reine Spulen im Magnetschwebezug.
CU
Stefano

Gast

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von Gast » 06. Mär 2006 - 15:01

[quote="Anonymous"]Hallöchen,

kann mir vielleicht jemand genau erklären wann ein Magnet seine Anziehungskraft verliert??? Hatte nur mal irgendwann gehört das er bei wärme seine Anziehungskraft verlieren kann, aber warum genau hab ich keine ahnung *g*
Und hat jemand eine Idee in welchen Berufen mit Magneten gearbeitet wird und was sie dort für eine Aufgabe haben?

Wäre super wenn jemand was schreiben würde :wink:

Grüßle[/quote]





jojo das frag ich mich au scho lang wann en Magnet die Kraft verliert weil ich mir net vorstellen kann wieso is komisch oder ????* :roll:

Gast

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von Gast » 06. Mär 2006 - 15:11

[quote="Anonymous"][quote="Anonymous"]Hallöchen,

kann mir vielleicht jemand genau erklären wann ein Magnet seine Anziehungskraft verliert??? Hatte nur mal irgendwann gehört das er bei wärme seine Anziehungskraft verlieren kann, aber warum genau hab ich keine ahnung *g*
Und hat jemand eine Idee in welchen Berufen mit Magneten gearbeitet wird und was sie dort für eine Aufgabe haben?

Wäre super wenn jemand was schreiben würde :wink:

Grüßle[/quote]





jojo das frag ich mich au scho lang wann en Magnet die Kraft verliert weil ich mir net vorstellen kann wieso is komisch oder ????* :roll:[/quote]







was ist denn die bestimmte mindeststärke ???damit ein magnet seine Kraft verliert ?????????kann mir das bitte wer schnell beantworten ?! :roll:

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von el-haber » 07. Mär 2006 - 13:54

[quote] was ist denn die bestimmte mindeststärke ???damit ein magnet seine Kraft verliert ?????????kann mir das bitte wer schnell beantworten ?! :roll:[/quote]

Hi,

Die mindeste Stärke ist zur Entmagnetisierung ist genau so groß wie das vorherschende Magnetfeld selber. Der Fachbegriff Remanenz (Rückwärts-Magnetismus) und die Hysteresse-Kurve sind die Bezeichnungen dafür.

Bei der Hysteresse-Kurve wird ein Werkstück (Magnet) einige male magnetisiert und dabei die auftretenden Feldkräfte gemessen.
Auf der x-Achse wird dann die stärke des äußeren Magnetfeldes angetragen und auf der y-Achse die Stärke des Werkstück-Magnetfeldes.
Die Kurve sieht aus wie ein zur Seite geneigtes (halbes) S.
zuerst ist die Kraft der beiden magnetfelder linear ab einem bestimmten Punkt wird dann die äußere Kraft stärker und die innere (Werkstück) bleibt gleich).
CU
Stefano

fazal

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von fazal » 30. Apr 2006 - 19:59

wenn man den magneten abfackelt geraten die stoffe die in den magneten stecken durcheinander( habe ich in mein physik buch gelesen :lol: :) :D :mrgreen:

*SunnyBunny* :-)

Bitte helft mir!!!!!!

Beitrag von *SunnyBunny* :-) » 15. Feb 2007 - 16:43



[size=24]Hallo erst mal!!!!!!!
Ich wollte mal fragen was passiert , wenn ein Magnet zerbricht!!!!!!
Ich brauch die Antwort dringent und es wär toll :lol: wenn ich sie bis Montag hätt. Also......... das wars!!!!!
[/size] :D :) :o :shock: :? 8) :lol: :P :oops: :wink: :roll: :twisted: :evil: :!: :?: :idea:

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 16. Feb 2007 - 13:15

Hi,
dann hast Du 2 Magnete.

Du kannst dir das so vorstellen, daß in jedem Eisenkristall (so um die 10 000 Eisenatome in einem regelmäßigen Gitter) ein kleiner Magnet steckt.
Wenn Du nun die Kristalle eine großen Magneten einzeln hinlegst, dann hast Du viele kleine Magnete die du dann auch wieder zusammensetzen kannst.

Cu
Stef

Ursul
Beiträge: 1
Registriert: 23. Mär 2009 - 21:29

Beitrag von Ursul » 23. Mär 2009 - 21:46

Wenn man einen Magneten zerbricht, dann hat man zwei und wenn man das nochmal macht, dann hat man mehrere, aber endet das irgendwann :?: :?:

..CaRiNa..

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von ..CaRiNa.. » 29. Sep 2009 - 16:46

Hu Hu ! :)
Ich hätte da eine Frage:
Was passier wenn ein Magnet zerbricht?
Kann mir das jemand beantworten?

Gast

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von Gast » 29. Sep 2009 - 16:49

..CaRiNa.. hat geschrieben:Hu Hu ! :)
Ich hätte da eine Frage:
Was passier wenn ein Magnet zerbricht?
Kann mir das jemand beantworten?
Ich muss es SOFORT wissen denn es ist eine Hausaufgabe dies heraus zu bekommen..

..CaRiNa..

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von ..CaRiNa.. » 29. Sep 2009 - 16:50

Dieser Gast bin ich.. :D
hab das vergessen hin zu schreiben

..CaRiNa..

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von ..CaRiNa.. » 29. Sep 2009 - 16:55

OHHH genau DIESE frage wurde ja schon beantwortet :D
ups
:D:D:D

Gast

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von Gast » 22. Okt 2009 - 8:22

Sehr geehrte Leute der Wissenschaft,

ich hätte da ein paar Frage rund um den Magnet, die mir das Internet leider nich beantworten kann:
-aus was besteht ein magnet ?
-kann man mit einem magneten in ein Haus einbrechen?
-welch gegenstände werden durch magnete angezogen?
-wann verliert ein magnet seine anziehungskraft

Gast

Re: Magnet und seine Anziehungskraft

Beitrag von Gast » 22. Okt 2009 - 8:24

bitte schnell beantworten

Antworten