Dauermagnet und Eisen

ein anziehendes Thema!
nana

Dauermagnet und Eisen

Beitrag von nana » 09. Mär 2007 - 16:14

Kann mir jemand die Frage beantworten und zwar folgendes:
Bei einem Test erhalten Sie zwei äußerlich gleiche Stäbe. Einer der beiden Stäbe ist ein Dauermagnet und der andrere aus unmagnetischen Eisen. Und Was gibt es für eine Möglichkeit, wie wir den Dauermagneten herausfinden würde.
Ich hatte ne überlegung das es mit gewicht zusammen hängt, dass der Magnet schwerer ist als Eisen. und dabei hat der Dauermagneten größere Anziehugskräfte, deswegen wird sozusagen der Eisen vom Dauermagnet angezogen.
Danke für die Hilfe........

l-haber

Beitrag von l-haber » 09. Mär 2007 - 17:09

Hey,
das wurde in
http://akustik.media-2k.de/forum/viewtopic.php?t=2399
und in
http://akustik.media-2k.de/forum/viewtopic.php?t=491

beantwortet.

Hochheben des Eisenstabes in der Mitte nur mit dem Magnetende möglich!

CU
Stef

nana
Beiträge: 5
Registriert: 09. Mär 2007 - 16:29

Beitrag von nana » 10. Mär 2007 - 15:28

stefan du bist so genial, ich wäre nie draufgekommen, ich hab noch was anderes überlegt das sind doch zwei stäbe und man kann sie an der schnur dran binden und der magnet wird sich nach süd und nord richtung ausrrichten und der anderre stab rotiert dann einfach so.........aber das ist doch ja mit hilfsmittel, ich danke dir! woher weißt du so viel?

Antworten