Was sollte ich beim Kauf eines Grafiktabletts beachten?

Keine Ahnung wo eure Frage hinpasst? Stellt sie hier, im schlimmsten Fall verschieben wir sie an die richtige Stelle.
bainian
Beiträge: 1
Registriert: 29. Mär 2018 - 9:37

Was sollte ich beim Kauf eines Grafiktabletts beachten?

Beitrag von bainian » 29. Mär 2018 - 9:41

ich möchte mir ein grafiktablett zulegen, Das Grafiktablett ersetzt mehr oder weniger die Maus- d.h. alles das, was du mit der Maus amchen kannst, kannst du ebenfalls mit dem Grafiktablett machen.
Die Vorteile im Gegensatz zur Maus liegen meiner Ansicht nach hauptsächlich in folgenden Punkten:

1. Präziseres Steuern des Cursors
2. Drucksensitivität
3. Leichtes Digitalisieren von Handzeichnungen/Scribbles.

muss aber feststellen, dass die auswahl viel zu groß ist. allerdings würde es nur für die freizeitbeschäftigung wie zeichnen oder bildbearbeitung vorgesehen sein, deshalb bräuchte ich kein überteuertes tablett.ich habe grade im internet das XP-Pen Star 06 gefunden und wüsste gern ( https://www.amazon.de/XP-Pen-Star-06-Ba ... B071GF6GPC ), ob es für meine zwecke ausreicht oder ob auch eins von einer "billigeren" Marke genügt.

ich hoffe mir kann jemand helfen

JohannaBauer
Beiträge: 122
Registriert: 16. Okt 2017 - 14:27

Re: Was sollte ich beim Kauf eines Grafiktabletts beachten?

Beitrag von JohannaBauer » 04. Apr 2018 - 15:43

Leider sind die sehr teuer. Eine Freundin braucht das für die Arbeit. Kostet aber mehrere tausend, den sie haben will.
Zu klein darf der ja auch nicht sein, um mit dem gut arbeiten zu können.

Melanie88
Beiträge: 8
Registriert: 15. Apr 2018 - 15:13

Re: Was sollte ich beim Kauf eines Grafiktabletts beachten?

Beitrag von Melanie88 » 15. Apr 2018 - 15:46

Wacom gilt eigentlich als Referenz auf dem Grafiktablett-Markt. In der Einsteigerklasse bist schon für unter 100 Euro dabei.

Ich selbst nutze für ein wenig Photoshop z. B. ein solches in der Größe A6. Mit dem kam ich deutlich besser zurecht, als mit dem etwas größeren A5. Ein großes Grafiktablett mag immer besser klingen, bedeutet letztendlich aber auch, stets einen weiteren Weg, den du mit der Hand hinlegen musst.

Antworten