Hilfe!Wärmelehre

...handelt zum Beispiel von Temperatur und Energie.
Gast

Hilfe!Wärmelehre

Beitrag von Gast » 27. Jun 2004 - 16:40

Hi Leute!
Wisst ihr etwas über Wärmelehre?Was ist Joule,Kelvin...
Ich dachte das wird in Celsius angegeben?!Brauche dringend Hilfe!Am Besten noch heute! :roll:

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens » 27. Jun 2004 - 20:59

Hallo,
Temperatur wird in "Grad Celsius", "Grad Fahrenheit" und "Kelvin" gemessen.
Vor allem England und die USA messen in Fahrenheit(°F). Fahrenheit (nach einem Deutschen Physiker) ist auch die älteste Einheit. Null Grad Celsius sind ungefähr 32 Grad Fahrenheit.

Die meisten Länder messen die Temperatur in Celsius(°C). Herr Celsius war ein Schwede, und er kam auf die Idee, den Nullpunkt auf den Gefrierpunkt von Wasser zu legen.

Wissenschaftler messen die Temperatur in Kelvin, das ist auch die neuste Einheit. Man hat herausgefunden, dass Wärme eigentlich die Bewegung der winzigen Moleküle in einem Stoff ist. Um so mehr sich diese winzigen Teilchen bewegen, umso wärmer ist der Stoff.
Wenn alle Teilchen in einem Stoff still stehen würden, währe das die tiefste Temperatur die es geben kann(-273°C). Herr Kelvin (ein Engländer) meinte, dass diese tiefste aller Temperaturen ein toller Nullpunkt währe.

In Joule wird Energie gemessen. Energie bedeutet die Fähigkeit Arbeiten zu können.
Wenn man eine Tafel Schokolade einen Meter hochhebt (das währe die Arbeit) habe ich 1 Joule Energie aus meinem Muskel in die Tafel gesteckt. Diesen einen Joule benutzt die Tafel Schokolade um schneller zu werden(das währe auch Arbeit) wenn ich sie loslasse(sie fällt runter). Wenn sie dann unten angekommen ist ist der ganze Joule in der Geschwindigkeit der Tafel. Knallt sie dann auf den Boden stoppt die Schokolade und unser Joule wird dazu benutzt die Tafel Schokolade ein ganz kleines bisschen wärmer zu machen.
Energie ist niemals weg, sie wird immer nur durch Arbeit in eine andere Form umgewandelt.

Gast

wärmelehre

Beitrag von Gast » 04. Feb 2007 - 19:36

Hat vielleicht irgendjemand eine Ahnung welche Temperaturerhöhung größer ist?! eine um 1 °C oder um 1°F? :? muss das nämlich als Hausaufgabe machen un brauch deshalb dringeeend ne antwort... :!: also bitte schnell ;)

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber » 05. Feb 2007 - 11:31

Hi,
Celsius hat den Temperaturbereich Eiswasser und verdampfendes Wasser als 0° - 100° definiert.
Fahrenheit benutze eine Kältemischung (ca. -17,8Grad und die Themperatur eines gesunden Menschen als Referenz für eine
Somit ergibt sich ein Grad F zu 35° -(-17,8Grad)/95Grad = weniger als (100°-0°)/100Grad

CU
Stef

Gast

Re: Hilfe!Wärmelehre

Beitrag von Gast » 04. Feb 2009 - 18:26



Hilfe!!!! :!: :!: :!:
Ich muss in Physik was über Herr Celsius herausfinden .
Bitten helft mir!!! :lol: :lol:
Ich weiß es nicht genau :oops: ...
Es ist sehr dringent!!!

Gast

SCHOCK!!!!!!

Beitrag von Gast » 25. Mai 2009 - 13:52

[quote="Anonymous"]

Ich brauche unbedingt Hilfe für Physik. Kann mir jemand ein paar Informationen geben ??? Das wäre sehr nett. :shock: :o

Gast

Re: SCHOCK!!!!!!

Beitrag von Gast » 25. Mai 2009 - 13:54

Anonymous hat geschrieben:
Anonymous hat geschrieben:

Ich brauche unbedingt Hilfe für Physik. Kann mir jemand ein paar Informationen geben ??? Das wäre sehr nett. :shock: :o


Lisa Rogge

Gast

Re: Hilfe!Wärmelehre

Beitrag von Gast » 28. Mär 2011 - 19:48

Gast hat geschrieben:

Hilfe!!!! :!: :!: :!:
Ich muss in Physik was über Herr Celsius herausfinden .
Bitten helft mir!!! :lol: :lol:
Ich weiß es nicht genau :oops: ...
Es ist sehr dringent!!!
Guck bei wikepedia

Sternheim

Re: Hilfe!Wärmelehre

Beitrag von Sternheim » 29. Mär 2011 - 13:23

Hi,

Anders Celsius,ein schwedischer Astronom,wurde am 27.11.1701 in Uppsala (Nähe Stockholm) geboren.
Celsius war ein vielseitiger Wissenschaftler,der sich auf verschíedensten Gebieten (zb.Astronomie)
Verdienste erwarb.
Schon als 12-jähriger galt Celsius als mathematisches Wunderkind.
So ist es auch nicht verwunderlich das er mit nur 29 Jahren (1730)
Professor für Astronomie wurde.
1732 machte er sich auf eine Reise quer durch Europa um alle namenhaften Observatorien (Sternwarten)
zu besichtigen.Dabei lernte er die berühmtesten Astronomen des 18. Jahrhunderts kennen.

Schließlich schlug er 1742 für die Temperatureinteiliung eine 100-teilige Thermometereinteiling (Celsiusskala) vor.
Die ursprüngliche Celsius-Skala hatte den Siedepunkt des Wassers bei 0 Grad Celsius.
Einige Jahre später drehte ein anderer schwedischer Wissenschaftler,Carl von Linné (1707-1778),die Temperaturskala um.
Seitdem liegt der Gefrierpunkt von Wasser bei 0 Grad Celsius und der Siedepunkt bei 100 Grad Cesius.

Antworten